Dritter Titel in Wolfurt

12.08.2020

Diese Woche ging Julian mit Philipp Waller bei der 31. Ausgabe der Wolfurt Trophy an den Start, weil sich Tobi noch schont, um beim Worldtour Event in Baden fit zu sein. Das Teilnehmerfeld war hochkarätig: Vizeweltmeister, Nummer 5 der Welt aus Polen und ein Schweizer Top-Team, das letzte Jahr auch Worldtour Medaillen gewonnen hatten. In einem spannenden Turnierverlauf konnte sich das Interimsduo Waller/Hörl bis ins Finale spielen und dort einen Krimi in 3 Sätze gegen die Landsleute Pristauz/Leitner gewinnen. Somit ist Julian der erste, der sich den dritten Titel bei der Wolfurt Trophy erkämpft hat.

Gold in Wolfurt © Wolfgang Meier

    Das Event war schon wochenlang ausverkauft. Aufgrund der Corona-Bestimmungen durften nur 750 Leute das Eventgelände betreten. Dies tat der Stimmung jedoch keinen Abstrich und die Zuseher feierten am Centercourt mit Anstandsregeln den Sport.

    Julian konnte an die guten Leistungen der Vorwoche anschließen, in der er sich bereits den Titel in Innsbruck holte. In der Gruppenphase am Freitag konnten sich Philipp und Julian mit zwei Siegen den direkten Einzug in das Viertelfinale sichern.

    Das Ticket für das Halbfinale konnten sich der Steirer und der Salzburger mit einem 2:0 erspielen. Der zweite Satz im Viertelfinale gegen Schnetzer/Petutschnig war jedoch an Spannung kaum zu überbieten und endete nach 55 Minuten Spielzeit mit 32:30 für Hörl/Waller.

    Im Halbfinale warteten die Worldtour Medaillengewinner Heidrich/Gerson aus der Schweiz, welche als Turnierfavoriten gehandelt wurden. In einem packenden Halbfinale, mit Medical Timeout, einem Cut auf der Nase und einer zerstörten Brille der Schweizer behielten Philipp und Julian die Oberhand und setzen sich mit 2:1 durch (-16, 19, 6).

    Im rein österreichischen Finale setzen sie noch einen darauf und schlugen die Landsleute Pristauz/Leitner mit 2:1. Es war ein hochkarätiges Finale indem Beachvolleyball auf hohem Niveau gezeigt wurde.

    „Julian ist nun mit 3 Titeln der Rekordhalter der Wolfurt Trophy und sichert sich damit einen lebenslangen Zutritt für die VIP Area bei der Trophy!“, erzählt Walter Geissler, Veranstalter des Events.

    „Dass wir bei diesem richtig stark besetzten Turnier und nur einem gemeinsamen Training gewinnen, macht mich auf jeden Fall glücklich! Wieder Turniere zu spielen und den Wettkampf zu haben, macht so viel Spaß. Ich muss mich bei Simon und Philipp bedanken, dass sie so kurzfristig für Tobi einspringen konnten und es gleich auf Anhieb klappte.

    Großes Kompliment an die Organisation in Wolfurt. In diesen schwierigen Zeiten ein so cooles Event aufzuziehen, ist eine Weltklasse Leistung!“, so Julian Hörl

    zurück