9. Platz beim Aydin Masters

20.05.2019

Tobias Winter und Julian Hörl belegen beim 2 Stern Turnier in der Türkei den 9. Platz. Es wurde bei diesem Turnier experimentiert und es wurde nicht belohnt. Mit dem Ergebnis sind die beiden nicht zufrieden, weil sie weit unter ihren Möglichkeiten gespielt haben.

WT2 Aydin © FIVB

    Winter/Hörl waren in Aydin fix im Hauptbewerb gesetzt. In der Gruppenphase erkämpften sie sich mit einem Sieg gegen Weißrussland und einer Niederlage gegen Holland den zweiten Platz. Leider spielten sie ihr schlechtestes Spiel gegen die Türkei in der Zwischenrunde. Schlussendlich belegten der Niederösterreicher und der Salzburger den 9. Platz.

    Das Team experimentierte mit den Angriffspositionen der Spieler und so tauschten Tobias und Julian ihre angestammte Angriffsseite. Im Training funktionierte das System schon gut aber im Turnier konnten die beiden es nicht umsetzen.

     

    „Durch einen Seitenwechsel wollten wir frischen Wind in unser Spiel bringen. Es ist nicht aufgegangen und jetzt werden wir die kommenden Tage nützen um wieder zu unseren Stärken zu finden. Wir wissen was wir können und das werden wir auch wieder auf den Platz bringen.“ Erklärt der Salzburger Hörl.

     

    „Wir werden uns mit unseren Trainern zusammensetzen und an einem Plan arbeiten um uns wieder in Form zu bringen.“, ergänzt Tobias Winter.

    zurück